Maria Theresia Paradis (1759-1824)  

Österreichische Komponistin, Pianistin und Pädagogin

Symposion zum 250. Geburtstag

veranstaltet von:

Koordinationsstelle für Gleichstellung und Gender Studies an der Universität Mozarteum Salzburg

Maria-Anna Mozart Gesellschaft Salzburg

2. und 3. Dezember 2009, Universität Mozarteum

Mirabellplatz 1 , 5020 Salzburg

 

Mittwoch, 2. Dezember 2009

16.00: Musikalische Eröffnung

Konzert Kompositionen von Paradis u.a.

(Monika Kammerlander, Mozarteumorchester u. Angela Koppenwallner, Mozarteum)

16.20: Begrüßung

Maria Theresia Paradis – Leben und Werk

16.30: Fundstücke und offene Fragen zu Leben und Werk der Maria Theresia Paradis

Marion Fürst

17.15: Die Komponistin Maria Theresia Paradis

Eva Neumayr

18.00: Die Pädagogin Maria Theresia Paradis

Petra Unger

19.30: Peter Maxwell Davies: The Medium (A Monodrama for Mezzo-Soprano)

Stimme: Gertraud Steinkogler-Wurzin ger, Universität Mozarteum

Regie: Renate Ourth

Ausstattung: Cordula Hofmann-Molis, Universität Mozarteum Salzburg

20.30: Stehbuffet

 

 Donnerstag, 3. Dezember 2009

9.30: Konzert mit Kompositionen von Maria Theresia Paradis u.a.

Der Blindheitsfall Maria Theresia Paradis

10.00: Mesmers Kur der blinden Pianistin Maria Theresia Paradis

Peter Mulacz

11.00: Das Notensetzbrett des Johann Riedinger

Angela Koppenwallner

Pause

12.00: Podiumsdiskussion zum „Blindheitsfall“ von Maria Theresia Paradis

mit: Marion Fürst, Peter Mulacz, Petra Unger, Monika Kammerlander, Angela Koppenwallner, Renate Ourth

Moderation: Eva Neumayr

13.00: Ausstellungseröffnung im Foyer, Musikperformance

Paradis-Rezeption

14.30: Musikalische Paradis-Rezeption: Bo Holtens Musiktheater

Monika Kammerlander

15.30: Zur Paradis-Rezeption in Literatur, Internet und Film

Julia Hinterberger

Kaffeepause

17.00: Filmvorführung Mesmer

18.30: Abschlussdiskussion

19.30: Festkonzert und Lesung